Fortbildung

Sie können sich vorstellen, als ReferentIn tätig zu werden?

Im Rahmen des KOAG – Projekts wird den Schulen angeboten, die Lehrkräfte durch 1-2 KOAG-Referentinnen innerhalb von 3 Zeitstunden in das Programm einzuführen und Hintergrundinformationen zu geben. Wer diese Aufgabe übernehmen möchte, muss folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • abgeschlossene BDY- Ausbildung oder Aus- /Weiterbildung bei Karen Kold Wagner
  • oder in Absprache andere Voraussetzungen (z.B. MBSR-TrainerIn)
  • und Teilnahme an der Fortbildung zur KOAG-ReferentIn (s.u.)
  • und Hospitation /Assistenz bei mindestens einer Einführung an einer Grundschule
  • und anschließend mindestens eine eigene Durchführung(en) unter Supervision (ohne Honorar, mit Rückmeldung)
  • und (möglichst) tägliche eigene Übungspraxis
  • sowie Eignung für eigenständige Referententätigkeit

In der 4-5 stündigen Fortbildung wird das Programm eingeübt und Hintergrundwissen vermittelt. Folgende Themen werden besprochen:

Aktuelle Situation für Schulkinder wie z.B. Zunahme von Ängsten, Depressionen, Aggression

Die Gesellschaft von morgen – wie soll sie sein und mit welchen Werten?

Die Neurobiologie von Achtsamkeit Umsetzung neurobiologischer Erkenntnisse in den Schulalltag mittels KOAG

KOAG – das Programm:

  • Darstellung und Erläuterung
  • Einüben der Anleitungen
  • Aspekte der konkreten Umsetzung in Klassenräumen Bisherige Erfahrungen Diskussion, Fragen, Austausch

KOAG-Fortbildung

Terminanfragen bei:

Elke Woertche Yoga im Hörnert
Diplom-Psychologin, PP Hörnertweg 19
Fortbildung – Begutachtung – Beratung 64846 Groß-Zimmern
Yogalehrerin BDY/EYU und “Yogaweg” 06071-7378952 – www.yogaimhoernert.de

Nächste Fortbildung BDYoga-Veranstaltung KOAG- KörperOrientierte Achtsamkeit an Schulen

Sa. 11.03.2023 10:30 Uhr bis 18:00 Uhr in 63505 Langenselbold

Anmeldung: BDYoga unter www.yoga.de